Freitag, 28. Oktober 2016

Zucchini-Fettuccine

Zucchini-Fettuccine mit Butternut-Kürbis-Creme


Zutaten
  • 2 grosse Tassen Butternusskürbis, geschält und klein geschnitten
  • 1 mittlere Zwiebel, sehr fein geschnitten (Brunoise)
  • 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 1 Tasse Kokoscreme
  • etwas Ghee oder Sonnenblumenöl
  • 3 kleine Würfel gefrorene Butter
  • 1 1/2 Tassen Gemüse oder Hühnerbrühe
  • 1 Rispe Rosmarin, (nur wer mag)
  • Meersalz
  • 1 Prise gutes Currygewürz
  • 1 Prise ungarisches Paprika-edelsüss
  • rosa Pfeffer (nur wenn vorrätig) sonst etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Chili
  • geröstete Pinienkerne
  • 200g Shiitake-Pilze, ohne Stiele, in dünne Scheibchen geschnitten
  • 4 mittlere Zucchini, spiralisiert in Fettuccine

Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch in Ghee goldgelb braten, beiseite stellen
Pilze in Ghee anrösten
Butternusskürbis bei guter Hitze anrösten, mit Kokoscreme und Gemüsebrühe aufgiessen
Zwiebel und Knoblauch dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry würzen
etwas einkochen lassen bis der Butternut-Kürbis weich ist und dann pürieren
nun die Zucchini-Fettuccine und Pilze dazugeben, mit Chili abschmecken und den Rosmarin in der Sauce ziehen lassen
die gefrorenen Butterstücken unter die Sauce schwenken.....nicht schlagen oder viel rühren....
so gibt es eine sehr sämige Sauce
zum servieren, die Zucchini mit einer Gabel auf Teller drehen und mit Pinienkernen bestreuen

Tipp
wenn ihr keinen breiten Spiralendreher habt, einfach einen Kartoffelschäler Zweck entfremden
Vorsicht, die Zucchini nicht zu weich werden lassen, also wirklich kurz vor Schluss zugeben
Dieses Gericht ist sehr leicht und man vermisst überhaupt keine Sättigungsbeilage
Übrigens, die Butternusskürbis Sauce passt auch zu Nudeln......
Den Butternutkürbis kann man natürlich auch durch einen Hokkaidokürbis ersetzen und dieser muss nicht geschält werden


Frau Hokkaido und Herr Butternut

Keine Kommentare:

Kommentar posten