Montag, 3. Oktober 2016

Rinder Roulade - Ein absoluter Klassiker

Nicht nur Hunger stillen, sondern riechen, schmecken
und zelebrieren

R i n d e r – R o u l a d e
immer wieder gern gegessen
etwas abgeändert und schon hat man eine
neue Variante
Werde immer wieder nach meinem Rezept gefragt....
voilà ...........hier ist es


Roulade aus der Rinderoberschale schneiden lassen,
kleinen Fettrand, wenn vorhanden abschneiden, zieht sich sonst zusammen


Zutaten
die Zutaten für die Füllung einer Roulade sollte nicht mehr als 2 Esslöffel ausmachen
und die selbe Mange sollte mit in den Bräter, damit es eine gute Sauce ergibt
  • durchwachsener Speck, geschnitten, Streifen oder Würfel, anbraten
  • saure Gurke in Würfel geschnitten und nur geviertelt
  • Zwiebel, kleine Würfel anbraten
  • Pilze, am besten Champignons, Egerlinge o. Pfifferlinge anbraten
  • Möhren grob geraspelt anbraten
  • ruhig etwas mehr produzieren, kommt noch zur Sosse
  • Senf, am besten scharfer( Dijon) mit mittelscharfen Senf mischen
  • Salz aus der Mühle
  • Zitronensalz
  • Pfeffer ( frisch aus der Mühle
  • guter Rotwein (geht auch ohne) oder mit Traubensaft
  • Fleischfond oder Gemüsebrühe
  • Knoblauchzehe
  • wenig Sellerie für die Sauce
  • Prise Chili
  • Prise Zimt
  • Scheibe Ingwer
  • zum Saucen binden, kalte (fast gefrorene) Butterwürfel
  • etwas Gurkenwasser
Zubereitung
  • Roulade wenn nötig plattieren
  • mit Salz und Pfeffer einreiben
  • mit Senf bestreichen
  • die angebratenen Möhren, Pilze, Zwiebel und Gurkenwürfel so auf dem Fleisch verteilen damit es gut zu einer Roulade gerollt werden kann
  • in wenig Butterschmalz (Ghee) rundherum scharf anbraten und in einem Bräter geben
  • das restliche Gemüse einschliesslich Selleriewürfel und Knoblauch in die Pfanne geben anrösten und dann mit etwas Rotwein ablöschen
  • über die Rouladen im Bräter giessen, und im Ofen schmoren lassen

Sauce
  • das Fleisch herausnehmen
  • den Fond vom Gemüse trennen und zweimal einreduzieren lassen, dabei immer wieder mit Flüssigkeit ( Fleischfond oder Gemüsefond) aufgiessen
  • mit etwas Senf, Salz, Pfeffer, Ingwer, Chili und Zimt würzen, evtl mit Gurkenwasser verfeinern
  • die Sauce binden, gekühlte Butterflocken in der Sauce schwenken...
  • zum Schluss Sahne oder Creme fraiche dazu geben
  • sehr wichtig, ein Tipp damit die Sauce nicht ausflockt....Sahne anwärmen oder mit einer kleinen Menge warmer Sauce verrühren und dann zur restlichen Sauce geben

Tipp
für die Füllung nehme ich gerne Pilze der Saison
alles vor dem füllen gut angeröstet ergibt einen herrlichen Geschmack
fürs anbraten kann man auch Sonnenblumenöl oder Walnussöl verwenden
diese Rinderroulade ist eines meiner Lieblingsessen
in Franken isst man die Roulade natürlich mit Kartoffelkloss und Apfelrotkohl
es schmeckt aber auch Rahmwirsing oder Rosenkohl und mit etwas Knoblauchöl gewürzter Kartoffelstampf dazu
in Schwaben sind Spätzle der Renner als Beilage.....
in der Schweiz heissen die Fleischrollen.... Fleischvögel.....und werden aus Kalb oder Schweinefleisch gemacht. Sie werden mit einer Fleischfarce gefüllt


Vertraut und doch überraschend, spannend, weltoffen und einfach
!!! unglaublich lecker !!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten