Freitag, 14. Oktober 2016

Die Zwiebel - stark gegen Schniefnasen

Die Zwiebel - stark gegen Schniefnasen




Bei Erkältungen haben sich Zwiebeln etwa als Zwiebelsirup bewährt:

Klein geschnittene Zwiebeln und 3 EL Honig in einem verschliessbaren Glas 24 Stunden ziehen lassen, abseihen und Teelöffelweise einnehmen.
Die ätherischen Öle lösen den Schleim und fördern das Abhusten.

Ursprünglich stammt die Küchenzwiebel aus der Gegend des heutigen Afghanistans und wird seit etwa 5000 Jahren als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze angebaut
Neben zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Jod und Selen, sind es vor allem die Sulfide – eine grosse Familie scharf beissender, schwefelhaltiger ätherischer Öle – , die der Zwiebel ihre enorme Heilkraft schenken.

Sie haben vor allem eine antibakterielle Wirkung auf die Schleimhäute und beugen Infektionen vor. So wird die Zwiebel, besser noch ist der Knoblauch, als „natürliches Antibiotikum“ bezeichnet!
In Verbindung mit bestimmten Eiweissverbindungen und Flavonoiden in der Zwiebel senkt sie Blutdruck und Blutfettspiegel.
Die Senföle regen den Appetit an, kurbeln die Magen- und Darmfunktion an und unterstützen die Arbeit von Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Blase.
Zwiebeln helfen bei Bluthochdruck, erhöhten Cholesterinwerten sowie Arteriosklerose, stärken die Gefässwände und steigern die Libido.

Zwiebeln in der Küche nie im Kühlschrank möglichst trocken und dunkel lagern.



Die verschiedenen Zwiebelsorten die ich gerne verwende

DIE SCHALOTTE... ist die Zwiebel die ich am meisten zum kochen verwende
Die Schalotte ist wichtiger Bestandteil der gehobenen Küche. Wegen ihres besonders milden Aromas wird sie zum Beispiel für Saucen verwendet. Die edle kleine Zwiebel gibt es in verschiedenen Formen von länglich bis rund.


DIE Rote ...
Meist stammt diese Sorte aus Italien. Diese Zwiebel hat eine rote bis dunkelviolette Schale, die besonders dünn ist. Mit ihrer milden Schärfe und ihrem leicht süsslichen Geschmack ist sie besonders beliebt für Salate. Die rote Zwiebel eignet sich aber auch für Suppen und Saucen.


DIE WEISSE...
Diese Sorte findet in Deutschland kaum Verwendung. In Südeuropa hingegen schätzt man sie sehr wegen ihres milden und feinen Geschmacks. Dort wird sie häufig für helle Saucen benutzt. Grössere Exemplare können, wie die Gemüsezwiebel, sehr gut gefüllt werden. Ein weiterer Vorteil der weissen Zwiebel ist ihre lange Lagerfähigkeit.


DIE SPEISEZWIEBEL...
Die Mutter aller Zwiebeln ist auch als Haushalts- oder Küchenzwiebel bekannt und stammt vermutlich aus Asien. Heute nimmt sie in Deutschland etwa 8% der Gemüseanbaufläche ein und ist damit nach der Tomate auf dem zweiten Platz der bedeutendsten Gemüsesorten. Die braune Schale der Speisezwiebel kann in ihrer Farbintensität variieren. Das gleiche gilt auch für den Schärfegrad ihres Fruchtfleisches. Der hängt mit dem Anteil am ätherischen Öl Allicin zusammen. Dieser Inhaltsstoff sorgt übrigens auch für die tränenden Augen bei der Verarbeitung.
Sogar zum Eierfärben findet sie ihre Verwendung, die Schale ins Kochwasser geben und... eine herrlich kräftige und vor allem gleichmässige Farbe entsteht.


DIE GEMÜSEZWIEBEL...
Die grossen und bis zu 200g schweren Gemüsezwiebeln stammen hauptsächlich aus Spanien. Ihre trockene Schale ist hellbraun bis kupferfarben. Darunter liegt weisses, saftiges Fruchtfleisch, das im Geschmack etwas milder und süsslicher ist als das einer gewöhnlichen Speisezwiebel. Diese Sorte eignet sich zum Rohverzehr in Salaten sowie zum Schmoren oder Grillen. Wegen ihrer Grösse wird die Gemüsezwiebel aber besonders gerne gefüllt, zum Beispiel mit Hackfleisch.


Keine Kommentare:

Kommentar posten