Dienstag, 4. Juli 2017

Urlaubserinnerungen 1

Urlaubserinnerungen und
Geschmacks Explosionen

Variante 1



Honig-Garlic-Garnelen

Zutaten für 4 Personen
  • 20 Garnelen a. 50-60g ( Grösse 8-12) geschält und ungekocht
  • 5 EL Honig
  • 1/4 Tasse Sojasauce
  • 2 EL sehr klein gehackter Knoblauch
  • 1 Teelöffel gehobelter frischer Ingwer -nur wer Ingwer gerne mag-
  • 2 EL Ghee (Butterschmalz) oder Olivenöl
  • gehackte Kräuter nach Wahl oder Jahreszeit

Zubereitung
  • Honig, Sojasauce, Knoblauch und Ingwer mit einander verrühren und 2/3 der Marinade in einen Beutel mit Zippverschluss füllen
  • die Shrimps dazugeben (sollten nicht nass sein) und im verschlossenen Beutel mit der Sauce sanft verkneten
  • marinieren sollte min. eine Stunde sein, besser wäre 8-12 Stunden
  • die Garnelen aus der Marinade nehmen, in Ghee kurz von beiden Seiten scharf anbraten und mit der zurückbehaltenen frischen Marinade ablöschen und vom Herd nehmen
  • die Shrimps sollten nicht ganz durchgebraten sein, denn sie ziehen noch nach
  • die frischen Kräuter unterheben

TIPP

Ich liebe diese Variante und gebe gerne noch etwas angerösteten weissen Sesam dazu
Serviert mit frischem Brot als Vorspeise oder mit Kaiserschoten als Hauptgericht
oder eine Garnele aufgespiesst zum Apero Empfang....einfach delikat......

Und hier noch Wissenswertes, da ich oft danach gefragt werde:
Ob Garnelen, Gambas oder Shrimps, es handelt sich immer um die gleichen Krustentierchen, nämlich um Garnelen. Die Namen sind verständlicherweise je Land verschieden.

Verkaufsmässig werden Garnelen nur nach Grössen unterschieden und dabei gelten 2 verschiedene Einheiten, nämlich das englische Pfund (454 g) bei Garnelen ohne Kopf aber noch in der Kruste oder
komplette Tierchen mit Kopf, diese werden nach kg sortiert, aber in der Regel auch nicht nach Arten unterschieden.

Je geringer also die Zahl der Sortierung, desto grösser sind sie. Die U/5er sind die grössten, d.h. es sind nicht mehr als 5 Stück auf Pfund oder kg.

Eine gängige Grösse bei Riesengarnelen sind die 13/15er, die ein Gewicht von etwa 35 g haben und einen Fleischanteil von 20 g. Die 8/12er sind demnach um eine Kategorie grösser, die 50/70er dagegen allerdings Kleinkram.

Nur nebenbei: Der fleischmässig edlere Scampo (Mehrzahl Scampi) ist keine Garnele, sondern ein Kaisergranat und der hat Scheren, wenn auch kleine.

Keine Kommentare:

Kommentar posten