Dienstag, 16. Mai 2017

Rhabarber-Apfel-Strudel

Zeit für saftige Früchtchen IN oder AUF süssen Böden

Rhabarber-Apfel-Strudel


Zutaten

  • Strudelteig (oder Fertigteig)
  • 1 ¼kg Rhabarber
  • 200g Äpfel (geschält, entkernt)
  • 150g Semmelbrösel
  • 80g Butter
  • 200g Kristallzucker
  • 1KL Zimt
  • Nüsse, nach Vorliebe: Haselnuss, Mandeln, Pistazien, als Brösel oder grob gehackt, aber auf jeden Fall geröstet
  • 100g Butter (zum Bestreichen)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Zubereitung

  • Rhabarber schälen, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Äpfel in etwas dünnere Scheiben schneiden, beides miteinander vermengen.
  • Butter in Pfanne erhitzen, Brösel darin goldbraun rösten, kalt stellen.
  • Kristallzucker mit Zimt vermischen, mit Butterbröseln unter das Apfel-Rhabarber-Gemisch mengen.
  • Strudelteig ausziehen, mit flüssiger Butter bestreichen.
  • Vorbereitete Nüsse über den ganzen Teig streuen.
  • Apfel-Rhabarbermasse darauf geben, dabei etwas Rand frei lassen fest zusammenrollen, Enden gut verschliessen.
  • Auf gefettetes Backblech legen.
  • Kräftig mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr backen.
  • Mit Puderzucker bestreuen.
  • Backrohrtemperatur: 220 °C

Tipp

die Rabarberfüllung kann man auch für einen Kuchen mit Mürbeteig nehmen.
Ich mache am liebsten alle Strudel mit einem festeren Mürbeteig...gibt einen viel intensiveren Geschmack. Den Mürbeteigstrudel sollte man vor dem Backen nur leicht Buttern, denn er hat ja schon viel Butter in sich. Aber nach dem Backen und leicht ausgekühlt, bestreiche ich ihn nochmals
mit Butter und bestäube ihn mit Puderzucker....

Keine Kommentare:

Kommentar posten